Kategorie Medien

Lesetipp: Kitanotstand

In den letzten Tagen sind die Zustände in deutschen Kindertagesstätten wieder bundesweit Thema in der Presse. Zwar wurden und werden weiterhin neue Plätze geschaffen, aber vor allem die Ausstattung mit Personal wird nicht in gleichem Tempo vorangetrieben. Dazu ein interessanter Artikel in der Zeit: Was macht ihr da mit unseren Kindern? (ZEIT vom 30.6.2016) Während […]

Lob der Superpapas

Seit Anfang der Woche wird in der Presse (zum Beispiel im SPIEGEL, in der WELT und dem FOCUS) den sozialen Medien (etwa hier und hier oder unter #offensivevaterschaft) über ein Elternteil eines scharlachkranken Kindes berichtet und debattiert. Nanu, könnte man sich fragen, was hat diese Person denn Außergewöhnliches gemacht? Eigentlich nichts, wäre die Antwort – […]

I am sick of your hate

Vor einigen Tagen begegnete mir in verschiedenen sozialen Medien einem Text mit dem Titel „I hate your kids. And I’m not sorry.“ („Ich hasse eure Kinder. Und es tut mir nicht leid.“). Nun wurde dieser Text von mehreren eigentlich ganz netten Menschen gepostet, ich erwartete das, was ich schon öfter von eigentlich ganz netten Menschen […]

„Dann frogts hoit omoi!“ – CSU, Deutschpflicht und Wissenschaft

Seit vor wenigen Tagen die CSU den Vorschlag einer „Deutschpflicht zu Hause“ gemacht hat, wird auf den sozialen Medien und in der Presse Hohn und Spott über sie ausgegossen – offensichtlich sogar für die CSU zu viel, denn inzwischen hat sie ihre Forderung deutlich abgemildert. Die Kritik in der Presse und im Netz fokussierte auf […]

Alles nur Spiel

Seit einigen Tagen wird in den sozialen Medien viel über Sexismus in Computerspielen diskutiert. Die Trennlinie verläuft zwischen Leuten, die leicht bekleidete weibliche Avatare und überwiegend weibliche Opfer und überwiegend männliche Helden völlig unproblematisch finden, und denen, die nicht nur einen inhärenten Sexismus erkennen, sondern diesem auch eine Wirkung auf den Alltag außerhalb von Computerspielen […]

Sieben Weckrufe und eine Liebeserklärung

Das altbekannte Sommerloch der Printmedien erreicht in diesen Wochen seinen traurigen Tiefpunkt: In der Boulevardpresse werden – immerhin den Anspruch auf Aktualität nicht aufgebend – die Reaktionen auf die äußerst geschmackvolle Siegesfeier der deutschen Fußballherren diskutiert. Im SPIEGEL darf der ehemalige Bundespräsident Christian Wulff behaupten, er wäre eine Provokation gewesen. Und die FAZ? Die FAZ […]

WIR

Bestimmt hat meinen geneigten Leser/innen etwas gefehlt. Aber endlich ist die Zeit des Wartens vorbei: Ein neuer Artikel ist da, der Eltern erzählt, wie man mit der Mehrfachbelastung Kinder-Beruf-Privatleben umgehen soll! Dieses Mal hat sich das Magazin der Süddeutschen erbarmt. Möglicherweise werden einige meiner Leser/innen schon nach dem ersten Draufklicken abwinken: Ein Mann, 38 Jahre, […]

Ich habe heute keinen dummen Spruch für dich

Unter dem Hashtag #alsichschwangerwar schreiben seit einigen Tagen Frauen über ihre Erfahrungen mit ihrer Schwangerschaft. Besonders übergriffige Sprüche über die körperlichen Merkmale und das Essverhalten der Schwangeren haben sich als das Hauptthema herausgeschält. Und offensichtlich haben viele Frauen Dinge dieser Art zu hören bekommen: Du bist schwanger. Wie schön. Ich habe mich schon gewundert, warum […]

Schlampen, Sex und Sozialismus

Wer Kinder im pubertären oder vorpubertären Alter hat, muss sich damit auseinandersetzen, dass die Kinder selbstständig werden, und dass sie zum Leidwesen der besorgten Eltern ihre Selbständigkeit meist in den Bereichen anfangen, die man gerne noch ein wenig hinausgeschoben hätte: Selbstfindung und Selbstinszenierung, Freundschaften und Beziehungen, und natürlich Sex. Und als wäre das nicht alles […]

Es ist nichts, ich rede mit mir selbst

Gestern, am 11. Januar – zwei Tage nach Dr. Muttis Blogpost FAZettelt, der sich mit der FAZ-internen „Diskussion“ über die Probleme junger Familien in Deutschland beschäftigte – erschien nun noch ein weiterer Artikel zum Thema Kinderkriegen in der FAZ, diesmal von den Autor/innen Florentine Fritzen und Tobias Rösmann. Der drängende Anlass: Es musste nun wirklich […]